Damian Brot

Lieferservice verwertBAR

verwertBAR Kreuzlingen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-kreuzlingen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>296</div><div class='bid' style='display:none;'>3862</div><div class='usr' style='display:none;'>138</div>

Die verwertBAR bringt gegenwärtig Lebensmittel zu den Menschen nach Hause. Damit entlastet sie Alleinstehende und Familien, die von der Coronakrise besonders betroffen sind. Sogar Obdachlose werden an den Orten beliefert, wo sie sich aufhalten, und mit der Unterstützung der verwertBAR können beim "Tischlein deck dich" liegen gebliebene Lebensmittel ausgeliefert werden.
Damian Brot,
Beni Merk, Präsident des Vereins verwertBAR, berichtet im Folgenden über die Arbeit der verwertBAR vor und während der Coronakrise.

(Von: Beni Merk, Präsident verwertBAR Kreuzlingen)

Die verwertBAR Kreuzlingen engagiert sich seit dem Frühling 2015 ununterbrochen gegen Foodwaste: Zweimal in der Woche, jeweils Dienstag- und Freitagvormittag, sammelt ein Team von freiwilligen Helferinnen und Helfern Lebensmittel bei diversen Betrieben und Lebensmittelläden in der näheren Umgebung ein und verteilt diese anschliessend an die Bevölkerung.

In regelmässigen Touren werden die Lebensmittelspenden zum Verteilstandort bei der Sakristei der Evangelischen Kirche in Kurzrickenbach gebracht, sortiert und von den Helferinnen und Helfern an die Bezügerinnen und Bezüger weitergegeben. Die noch essbaren Lebensmittel würden ansonsten in der Mülltonne oder auf dem Kompost landen. Mit dem Projekt verwertBAR wird ein Teil der Nahrungsmittel gerettet und Menschen mit eingeschränkten finanziellen Mitteln oder Personen, die sich gegen foodwaste
engagieren, gratis zur Verfügung gestellt.

Das Angebot ist konfessionell und parteipolitisch unabhängig und steht der ganzen
Bevölkerung zur Verfügung.

Geschichte
Die Idee einer kleinen Gruppe Freunde war es, das Konzept eines offenen Kühlschranks
(nach den Grundsätzen der restessbar.ch) auch in Kreuzlingen umzusetzen. Die ersten
Touren beinhalteten eine Kiste Äpfel, ein paar Salate und wenig Brot. Die verwertBAR ist
längst zu einem grösseren Projekt geworden: Die Menge der Lebensmittel ist enorm
gestiegen, im Durchschnitt beziehen pro Ausgabe 50 Personen Lebensmittel. Der Helferpool
ist auf rund 20 Personen angewachsen. Die Ausgabe ist unterdessen kontrolliert, um faire
Bedingungen für Alle zu schaffen.

Kosten
Die Stromkosten für unsere Kühlschränke übernimmt die evangelische Kirchgemeinde. Sie
stellt der verwertBAR auch den Raum zur Verfügung und verbindet gleichzeitig die Idee mit
ihrem „openplace-Kaffee“.
Die Helferinnen und Helfer und der Vorstand arbeiten alle unbezahlt. Einmal pro Jahr
veranstaltet der Vorstand zusammen mit dem openplace ein Helferfest. Der Verein kauft
keine Lebensmittel ein. Das Vereinsvermögen setzt sich ausschliesslich aus Spenden
zusammen.

Lieferanten
Regel- oder unregelmässige zur Verfügungstellung von Waren:
• Bäckerei Bürgin
• Bäckerei Mohn
• Sunne Beck
• Gemüse Böhler Tägerwilen, Salat.ch
• Ceposa Oliven & Antipasti
• Lidl Kreuzlingen
• Aldi Kreuzlingen
• Metro Markt; Kreuzlingen
• Chocolat Bernrain
• Zopflädeli Tägerwilen
• Schützengarten; Kreuzlingen
• Primerofood; Triboltingen
• Lady Marmelade; Graltshausen
• Zisch Getränke, Egnach
• Bildungsstätte Sommeri

(Open Place erhält für das Café zusätzlich Lebensmittel von Walz Backkunst Kreuzlingen)

Reichweite
Zweimal die Woche nutzen in der Regel zwischen 45 und 60 Personen die verwertBAR und
bekommen so jeweils ungefähr Lebensmittel in der Menge einer Papiereinkaufstüte. Der
Grossteil der Menschen ist in Kreuzlingen wohnhaft, es kommen aber auch immer wieder
Besucher aus den umliegenden Gemeinden. Der Verein leistet einen grossen Beitrag zur
Unterstützung all dieser Personen.

Corona-Situation
Eine reguläre VerwertBAR-Ausgabe ist seit Mitte März nicht mehr möglich. Nach einer kurzen
Phase der Schliessung haben wir uns entschieden, einen Heimlieferdienst aufzuziehen: Die
Abholung der Waren erfolgt durch ein Zweier-Team (viele unserer HelferInnen gehören zu
einer Risikogruppe). Die Waren werden sortiert und in Papiertüten verteilt. Diese liefern wir
den BezügerInnen unter Einhaltung der hygienischen Massnahmen nach Hause. Zu Beginn
dieser Phase haben wir rund 30 Personen beliefert, aktuell sind es knapp 70 Adressen.
Die Menge an foodwaste bei den Geschäften ist eher leicht zurückgegangen. Gleichzeitig
haben wir aber aktuell vom TischleinDeckDich in Winterthur ca. 9 Tonnen Lebensmittel
bekommen, die wir weitergeben können.

Verein verwertBAR Kreuzlingen
Beni Merk / Marcel Deucher
079 615 77 27
verwertbar@gmx.ch


Weitere Informationen:

» Infoseite Open Place
Bereitgestellt: 17.04.2020     Besuche: 71 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch